Tag-Archiv für 'hamburg'

Sinnvoll Gebühren zahlen

Extra 3 veröffentlichte in der letzten Ausgabe ein verändertes Lied eines eher überflüssigen Hamburger Liedermachers. Dieser nutzt dies clever zur Promotion und sogar der CDU-Medienexperte und Bürgerschaftsabgeordnete Andreas W. findet laut „Bild“, das sei „keinem Gebührenzahler zu erklären“ (Spiegel)

Wir finden: Wenn mit unseren GEZ-Gebühren eine so auf den Punkt gebrachte Kritik finanziert wird, zahlen wir doch ausnahmweise mal gerne.

Und morgen, wenn der überbewertete Liedermacher in der Vorstadt singt, gehen wir natürlich demonstrieren!
Bleiberecht nach § 23 Aufenthaltsgesetz! Jetzt!
14°° Uhr Hauptbahnhof/Hachmannplatz

Wenn aus dem Vogel einfach kein Widerkäuer werden will…

Hamburg im Februar 2013

Thorsten Fink
Quelle: Mopo, 21.2.2013

„Die ständigen Wechsel auf dieser wichtigen Position haben den Verein in der jüngeren Vergangenheit immer wieder zurückgeworfen“

Frank Arnesen

„Thorsten passt so richtig gut zu Hamburg. Unter seiner Leitung ist die Mannschaft auf dem richtigen Weg“

Frank Arnesen

„Ich denke, Thorsten kann für eine lange Zeit unser Trainer bleiben.“

Frank Arnesen

„Ich gehe davon aus, dass die schönste Zeit erst noch vor uns liegt.“

Thorsten Fink

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…

Endlich Wohnraum!

Da berichtet die oft wie eine Mischung aus Bild und Provinzpostille wirkende „Hamburger Morgenpost“ heute über ein Wohnprojekt! „Toll!“ Dachte ich im ersten Moment, als ich den Tab in den Blocknews ganz oben sah:
WohnprojektMopo
Endlich Umwandlung von Leerstehenden Gewerbe-/Büroflachen in Wohnraum.
Also gleich mal draufgeklickt in der Hoffnung bald Innenstadtnah in Hammerbrook, Billbrook oder ähnlich wohnlich attraktiven Stadtteilen eine Wohnung zu finden.
Pustekuchen!
„Sensationelles Projekt: Schöner wohnen in der City!“ kündigt die Mopo an…für unglaublich günstige 4000€-6500€ pro Quadratmeter! Ich werde sofort meinen Freunden bescheid sagen, dass wir endlich bezahlbaren Wohnraum für ein Wohnprojekt gefunden haben. -.-
Meine Fresse liebe Mopo, merkt ihr noch was? In den letzten Tagen noch durchaus richtig die Stadt für ihren Leerstand kritisiert und heute feiern, dass gut betuchte Hamburger endlich Wohnungen finden können.
Der Großteil des Problems sind nicht die Oberschicht Hamburgs, die keine Wohnung mehr finden. Das Problem ist der nicht mehr bezahlbare Wohnraum für Geringverdiener, Studenten etc. Die teilweise nichteinmal in dem Stadtteil wohnen können in dem sie seit 20 Jahren oder länger wohnen.
Aufwachen liebe Mopo! Schluss mit der Doppelmoral!
Für mehr bezahlbaren Wohnraum!

Schanzenviertelfest 2012, oder – wieviel menschliche Dummheit ist Möglich?!

Das Schanzenviertelfest. In den letzten Jahren immer einen Besuch wert. Ein Tag voller Stände, netter Musik, politischem Anspruch und mensch trifft viele nette Leute. Abends seit Jahren immer Riots im Viertel. Nicht immer sinnvoll, aber auch das eingreifen der Polizei nicht immer sinnvoll und nur eskalierend. Doch was soll man zu diesem Jahr sagen. Der Autor dieses Berichts ist erst gegen 22:30 im Schanzenviertel zugegen gewesen. Das Gedenken an die Pogrome von Rostock Lichtenhagen lag leider zeitgleich zum Schanzenviertelfest und wurde für wichtiger erachtet.

(mehr…)