Sinnvoll Gebühren zahlen

Extra 3 veröffentlichte in der letzten Ausgabe ein verändertes Lied eines eher überflüssigen Hamburger Liedermachers. Dieser nutzt dies clever zur Promotion und sogar der CDU-Medienexperte und Bürgerschaftsabgeordnete Andreas W. findet laut „Bild“, das sei „keinem Gebührenzahler zu erklären“ (Spiegel)

Wir finden: Wenn mit unseren GEZ-Gebühren eine so auf den Punkt gebrachte Kritik finanziert wird, zahlen wir doch ausnahmweise mal gerne.

Und morgen, wenn der überbewertete Liedermacher in der Vorstadt singt, gehen wir natürlich demonstrieren!
Bleiberecht nach § 23 Aufenthaltsgesetz! Jetzt!
14°° Uhr Hauptbahnhof/Hachmannplatz